SAP Analytics Cloud 
Business Intelligence der Zukunft

So gehen moderne Analysen, Reportings und Planungen

Die Digitalisierung zeitigt in Unternehmen jede Menge Datenberge. Wer diese gewinnbringend nutzen möchte, braucht entsprechende Softwarelösungen, um sich in der Masse nicht zu verlieren.

Die SAP Analytics Cloud (SAC) ist eine hochmoderne Softwarelösung für den effizienten Umgang mit solchen Daten in Echtzeit. Sie ermöglicht tiefgehende und vorausschauende Analysen, Simulationszenarien, Reportings auf Knopfdruck und eine optimale Planung. Dank dieser Business-Intelligence-Software können Unternehmen zukunftsrelevante Entscheidungen treffen, die auf einer fundierten Datenbasis gründen.

Die SAP Analytics Cloud

Die SAP Analytics Cloud (SAC) wird permanent weiterentwickelt. 2021 kamen beispielsweise folgende Neuerungen hinzu:

  • Bessere Integration von Kennzahlenmodellen zur Struktur vieler vertrauenswürdiger Datenquellen wie SAP S/4HANA, was die Datenintegration vereinfacht.

  • Übersichtlicheres Erlebnis für Story-Builder und -Viewer: Nicht-finanzielle Daten können in Measures anstelle von Mitgliedern der Kontodimension gespeichert werden, wodurch Daten in Diagrammen und Tabellen leichter zu verstehen sind.

  • Migrationswerkzeug: Um schnell Zugriff auf die neuen Funktionen zu erhalten, können klassische Kontomodelle ohne abhängige Objekte in ein neues Modell mit Measures migriert werden. Das neue Modell hat die gleiche Kontenhierarchie und die Möglichkeit, zusätzliche Kennzahlen hinzuzufügen.

  • In Modellen, die keine abhängigen Objekte, LINK-Formeln, private Versionen oder vorkonvertierte Währungen haben, kann die Währungsumrechnung deaktiviert werden.

  • Für die Berichterstellung unterstützt der Canvas jetzt eine Seitengröße von 16:9 (HD), also 1280x720.

  • Story- und Datenpunktkommentare können mit verschiedenen Schriftarten und -farben formatiert, Aufzählungszeichen oder nummerierte Listen hinzugefügt und Hyperlinks ergänzt werden.

 

Eine wesentliche Neuerung ist die Überarbeitung des Modellierers: Damit kann nun ein neuer Modelltyp erstellt werden, mit dem mehrere Kennzahlen und eine optionale Kontodimension hinzugefügt werden können. Modelle mit Kennzahlen sind für die Planung und das Reporting von Vorteil:

  • Eine flexiblere Modellierung: Die Formatierung und Aggregation können auf Konten, Kennzahlen oder beides eingestellt und Einstellungen priorisiert werden. Diese Flexibilität eröffnet neue Möglichkeiten, wie z. B. die Erstellung von Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung aus einem einzigen Modell. 

  • Neuer leistungsstarker Berechnungsbereich im Modellierer: Berechnete Maße und Währungsumrechnungsmaße können im Modellierer hinzugefügt und in mehreren Stories und Analyseanwendungen wiederverwendet werden. Numerische Dimensionseigenschaften sind auch für Berechnungen verfügbar. Ergebnisse von Berechnungen und Währungsumrechnungen können sofort in der Vorschau eingesehen werden. 

  • Verbesserte Währungsumrechnung: Auf Transaktionswährungen, Hauswährungen und Konzernwährungen kann ab sofort modelliert und geplant werden. Neben wiederverwendbaren Umrechnungskennzahlen können auch berechnete Kennzahlen auf Währungsumrechnungen gestützt werden. In Tabellen kann auf jeder beliebigen Basis- oder Umrechnungskennzahl geplant und die Ergebnisse sofort währungsübergreifend gesehen werden. Nicht zuletzt kann die Währungsumrechnung beim Kopieren von Daten mit einer Datenaktion angewandt werden.

 

Bringen Sie Ihre Business Intelligence auf den neuesten Stand – mit der SAP Analytics Cloud!

Für weitere Informationen hilft Ihnen Beat Wyler gerne weiter.

Innflow AG
  • LinkedIn_logo_initials_weiss
  • xing_logo
  • kununu_logo
Innflow AG